Pöttingers Grünland-Neuheiten

Neue Novacat-Mähkombinationen, das Zetter-Modell HIT 8.9 T und die beiden großen Ladewagenmodelle aus der Torro-Familie bilden den Schwerpunkt der Grünland-Innovationen von Pöttinger für die Saison 2018.

Ladewagen Torro 7010Ladewagen Torro 7010Ladewagen Torro 7010[1508406320189762.jpg]
Der neue Oberklasse-Ladewagen bietet ein Volumen von 40 m3 und jede Menge Schlagkraft für große Flächen. © Pöttinger
Für das Grünland bringt das österreichische Familienunternehmen Pöttinger 2018 gleich mehrere interessante Neuheiten auf den Markt:
  • Zetter-Modell HIT 8.9 T
  • Novacat-Mähkombinationen
  • 2 Torro-Ladewagen-Modelle

Mähkombination

Die neue Mähkombination Novacat A9 misst in Kombination mit einem Frontmähwerk 8,92 oder 9,18 m Arbeitsbreite und ist mit technischen Raffinessen gespickt. Durch eine Entwicklung von Pöttinger wird eine Schwadzusammenführung jetzt erstmalig ohne Aufbereiter möglich: Mit der neuen Querförderschnecke wird der Schwad unmittelbar nach dem Mähen zusammengeführt. Die Modelle Novacat 352 und Novacat A10 werden mit Cross Flow angeboten.

Zetter

Der neue HIT 8.9 T ist ein kompakter, wirtschaftlich effizienter Zetter mit 8,86 m Arbeitsbreite, der schon mit einem geringen Leistungsbedarf von 60 PS einsetzbar ist.

Ladewagen

Beim Torro Combiline gibt es nun 2 größere Modelle, die auch über die bewährten Eigenschaften der gesamten Familie verfügen: Torro 7010 mit 40 m³ (L) bzw. 38,5 m³ (D) DIN Ladevolumen und Torro 8010 mit 43 m³ (L) bzw.42 m³ (D) DIN Ladevolumen. Dank des optimalen Preis-/Leistungs-Verhältnisses und hoher Schlagkraft bieten dieser Ladewagen ein Höchstmaß an Wirtschaftlichkeit. Mit dem neuen Dosierantrieb ist das Entladen in Rekordzeit möglich.

Fragen Sie Ihren Fachberater

Informieren Sie sich über Pöttingers Grünlandneuheiten bei unseren Experten in Ihrem Lagerhaus.

Benutzen Sie die Suchmaske, um das Ergebnis auf eine Postleitzahl einzuschränken. Sie können die Karte auch auf den Startzustand zurücksetzen.