Luftreinigende Pflanzen fürs Schlafzimmer

Verbessern Sie Ihre Raumluft im Schlafzimmer mit Pflanzen die Giftstoffe filtern und Sauerstoff abgeben. Wir stellen Ihnen diese besonderen und pflegeleichte Pflanzen vor.

Pflanzen SchlafzimmerPflanzen SchlafzimmerPflanzen Schlafzimmer[149923457638750.jpg]
Aloe Vera und Einblatt geben in der Nacht Sauerstoff ab. © RWA
Ein hoher CO2 -Gehalt (Kohlendioxid-Gehalt) im Schlafzimmer beeinflusst das Schlafverhalten negativ. Der Körper geht auf "Sparflamme", kann sich nicht richtig entspannen und man fühlt sich am Morgen müde und erschöpft. Mit den richtigen Pflanzen können Sie das Klima im Schlafraum deutlich verbessert, denn es gibt luftreinigende Pflanzen fürs Schlafzimmer, die in der Nacht Sauerstoff aufbereiten können. Das hat die NASA erforscht. Die Forscher empfehlen mindestens eine Pflanze pro 9 m² zu stellen, damit eine ausreichende Luftreinigungswirkung erzielt werden kann.

Folgende Pflanzen reinigen in der Nacht die Luft: Aloe Vera, Grünlilie, Bergpalme, Bogenhanf, Einblatt, Gerbera, Jasmin, Efeutute und Gemeiner Efeu
 

Besser mit Pflanzen schlafen

Die Pflanzen sollen nicht nur Giftstoffe filtern und Sauerstoff abgeben, sondern auch pflegeleicht sein. Wichtig ist auch, dass Sie ausreichend lüften. Schlechte Gerüche beeinflussen den Schlaf negativ. Der angenehme zarte Duft der Jasmin-Pflanze z.B. fördert nicht nur die Schlafqualität, sondern anschließend tagsüber die Wachsamkeit.

Bogenhanf

Bogenhanf[1499234670625493.jpg]
Bogenhanf © RWA
Der Bogenhanf ist eine unkomplizierte Pflanze. Er muss nur selten umgetopft werden. Die zarten Wurzeln würden in einem größeren Topf nur wenig Halt finden.
  • Bogenhanf (Sansevieria) filtert Giftstoffe wie Formaldehyd, Benzol und Trichlorethen.
  • Pflanze höchstens 1 x pro Woche gießen.
  • Alle 4 Woche mit Kakteen- oder Universaldünger düngen.
  • Verwenden Sie Sukkulenten- oder Kakteenerde.
  • Die Pflanze benötigt viel Licht.

Aloe Vera

Aloe Vera[1499234570206330.jpg]
Aloe Vera © RWA
Wie der Bogenhanf, so ist auch die Aloe Vera eine sehr gute luftverbessernde Pflanze. Die Pflanze hilft auch bei kleineren Verbrennungen, Insektenstichen und trockener Haut. Schneiden Sie ein Stück vom Blatt ab. Die geleeartige Flüssigkeit schmieren Sie dann auf die Wunde. Schon bald sollte sich Besserung zeigen.
  • Raumluft wird durch die Aloe Vera verbessert.
  • Nur alle 7 - 10 Tage gießen.
  • Am besten Sukkulenten- und Kakteenerde verwenden.
  • Mengen Sie alle 2 - 4 Wochen Kakteendünger oder Universaldünger bei.

Efeutute

Efeutute[1499173810137761.jpg]
Efeutute © RWA
Die unkomplizierte Efeutute filtert die Luft und gedeiht auch an halbschattigen Plätzen. Mit einer Rankhilfe kann sie bis zu 3 m hoch wachsen. Auch als Ampelpflanze kommt sie gut zur Geltung. Die Blätter sind giftig. Daher sollte die Pflanze bei Kindern und Tieren im Haushalt außer Reichweite stehen.
  • Die Efeutute hat eine sehr gute luftreinigende Wirkung.
  • Die Pflanze kann bis zu 94 % der Schadstoffe aus der Luft filtern. Das haben die Studien der NASA ergeben.
  • Einmal pro Woche gießen.
  • Besprühen Sie öfters die Blätter.
  • Gedüngt wird mit einem Universaldünger alle 3 Wochen vom Frühjahr bis zum Herbst.
  • Verwenden Sie eine hochwertige Blumenerde.

Jasmin

Wenn Sie gerne eine Pflanze ins Schlafzimmer stellen, die blüht und einen angenehmen Duft verströmt, dann sollten Sie sich für den Jasmin entscheiden. Da die Pflanze in wärmenden Klimazonen vorkommt, ist sie ideal für Innenräume.
  • Der Duft der Blüten beeinflusst den Schlaf positiv.
  • Platzieren Sie die Pflanze so, dass sie genügend Tageslicht bekommt.
  • Besprühen Sie die Pflanze regelmäßig mit Wasser.
  • Vermeiden Sie Staunässe genauso wie eine zu trockene Erde. Beides tut der Pflanze nicht gut.
  • Gedüngt wird alle 2 Wochen vom Frühjahr bis in den Herbst hinein mit einem Flüssigdünger.
  • Mischen Sie hochwertige Blumenerde mit einem Granulat. Das lockert die Erde auf.

Einblatt

Einblatt[1306230718.jpg]
Einblatt © RWA
Der Name der Pflanze (Einblatt) leitet sich von der Form des kolbenförmigen Blütenstands der Pflanze ab, der jeweils von einem weißen Hochblatt umgeben ist. Das macht das Aussehen der Pflanzen so besonders.
  • Das Einblatt filtert schädliche Gifte wie Benzol, Formaldehyd und Trichloräthylen aus der Luft.
  • Besprühen Sie die Pflanze ab und zu mit kalkarmem Wasser.
  • Düngen Sie alle 2 Wochen mit einem Flüssigdünger.
  • Das Einblatt kann auch an einem nicht so hellen Standort stehen.
Name Eigenschaften Lichtverhältnisse
Aloe Vera luftreinigend, filtert Formaldehyd sonnig - hell
Bogenhanf luftreinigend, Bogenhanf und Efeutute absorbieren die meisten Schadstoffe von allen Pflanzen hell
Efeutute luftreinigend, filtert Benzol. Reinigungsmittel und Lösungsmittel von Lacken, Aceton, Efeutute und Bogenhanf absorbieren die meisten Schadstoffe von allen Pflanzen hell - halbschattig
Einblatt luftreinigend, hohe Transpirationsrate, filtert besonders gut Alkohol, Aceton, Trichlorethylen, Benzol, Formaldehyd halbschattig

Tipps:

  • Nicht jede Pflanze ist für jeden Menschen geeignet. Sie kann noch so gut Schadstoffe aus der Luft filtern, wenn Sie darauf allergisch reagieren gehört sie nicht in den Wohnbereich.
  • Reinigen Sie die Blätter regelmäßig mit einem feuchten Tuch. Der Staub auf den Blättern verhindert die Funktionen der Pflanzen.
  • Stellen Sie verschiedene Pflanzen in den Raum, da manche Pflanzen die Luft reinigen und andere durch ihren Duft den Schlaf verbessern.
  • Manche Pflanzen sind giftig und sollten nicht bzw. außer Reichweite von Kindern und Haustieren aufgestellt werden.

Fragen Sie Ihren Fachberater

Kommen Sie in Ihr Lagerhaus und lassen Sie sich von den Fachberatern über Grünpflanzen und deren Pflege beraten.

Benutzen Sie die Suchmaske, um das Ergebnis auf eine Postleitzahl einzuschränken. Sie können die Karte auch auf den Startzustand zurücksetzen.